Wir haben in unserer Projekt-Woche für die Schlauraben an vier Tagen verschiedene Projekte vorgestellt. Die Kinder konnten sich alles angucken und ausprobieren und am Ende der Woche wurde für ein Projekt abgestimmt.

Tag 1:  Akrobatik 

Am ersten Tag gab es eine kleine Zirkusaufführung und die Kinder durften mitmachen! Der Jongleur hat  verschiedene Übungen mit unterschiedlichen Bällen gezeigt. Danach kam eine Seiltänzerin, die richtig gut balancieren konnte und zum Schluss  kam ein richtiger Tanzbär!

 

 

 

 

 

 

 

 

Tag 2: Technik

Am zweiten Tag gab es richtig viele Experimente! In einer Station haben die Kinder mit Magneten sortiert und ausprobiert. In einer anderen Station gab es ein Experiment mit einer Lava-Lampe, die Kinder waren sehr begeistert. Draußen hat Frau Dagott einen Vulkan mit Cola und Mentos ausbrechen lassen. Ein Experiment mit Strom war auch dabei. Nach erfolgreichem Anschließen der passenden Kabel konnten die Kinder einen Propeller fliegen lassen. In einer weiteren Station haben die Kinder ein Katapult aus Bausteinen gebaut. Es war sehr aufregend und die Kinder hatten viel Spaß beim Experimentieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tag 3: Kunst

Am dritten Tag wurde wieder viel experimentiert und ausprobiert. Draußen gab es eine Station mit einem Eimer voller Farbe und einer großen Tischdecke darunter. In dem Eimer war unten ein Loch und der wurde über der Tischdecke hin- und hergeschwenkt, während die Farbe langsam rauslief. Es entstanden tolle Muster und eine kunstvolle Mischung der Farben. Aus Ton haben die Kinder Igel gebastelt. An einem Maltisch hat Frau Oelmann das Buch „Frieda Karlo“ vorgelesen und danach konnten die Kinder mithilfe eines Spiegels sich selbst malen. Es war lustig und spannend!

 

 

 

 

 

 

 

 

Tag 4: Natur

Zum Thema Natur gab es auch spannende Experimente. Mit verschiedenen Naturmaterialien, die in der Waldwoche gesammelt wurden, haben die Kinder Bilder gestaltet. In einer Station gab es sehr spannende Experimente: „Kristalle selber machen“ und „Regen im Glas“. Draußen konnten die Kinder aus Erde und verschiedenen Samen „Samenbomben“ machen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tag 5: Die Entscheidung

Die Woche war sehr aufregend und die Entscheidung für ein Projekt fiel den Kindern sehr schwer. Vor der Abstimmung haben wir alle Projekte noch einmal kurz vorgestellt und danach sind alle Kinder zurück in ihre Garderoben gegangen. Die Kinder sind dann einzeln in die Turnhalle zu Frau Finelli gegangen und haben für ein Projekt gestimmt. Es war uns wichtig, dass die Wahl anonym und ohne Einflüsse der anderen Kinder verläuft. Das hat wirklich super geklappt. Zum Abschluss haben sich alle Kinder zu einem großen Kinderparlament getroffen und die Ergebnisse der Wahl wurden verkündet. Die meisten Kinder haben für das Projekt „Technik“ gestimmt und wir freuen uns alle auf die Experimente und Spiele in den nächsten Monaten. Dieses Projekt soll für die Schlauraben bis zum nächsten Sommer laufen.